20.01.2018, von Andreas Wünsch, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

Eine ereignisreiche Feuerwehrwehrbereitschaft

Am Sonnabend, den 21.01.2018, startete die Feuerwehrbereitschaft wie gewohnt mit einem gehaltvollen Frühstück. Die vier Teileinheiten des technischen Zuges des Ortsverbandes verlegten in voller Helferstärke in die zugewiesenen Bereitstellungsräume während die Fachberater die Feuerwehrleitstelle besetzten, um dort die eingehenden Einsätze der technischen Hilfeleistungen an die THW- Leitstelle in Charlottenburg Wilmersdorf weiterzugeben.

Helfer beim Abstreuen der Ölspur mit den Ölbindemitteln auf einer Länge von fast 500 Metern; Einsatz für die 1. Bergungsgruppe des 1. Technischen Zuges

Fotos: THW

In den Vormittagsstunden hielt sich das Einsatzaufkommen relativ gering, erst zu den frühen Nachmittagsstunden wurden die Helferinnen und Helfer gefordert und teilweise mehrere Stunden bei Einsätzen gebunden. So hatte die 1. Bergungsgruppe des 1. Technischen Zuges gegen Nachmittag eine Ölspur auf einer Länge von ungefähr 500 und einer Breite von fast 3 Metern abzustreuen. Da die eigenen Ölbindemittel relativ schnell verbraucht waren, wurde schnellstens die Nachforderung von ungefähr 80 Sack Ölbindemitteln über die Feuerwehrleitstelle in Auftrag gegeben. Insgesamt waren die Helfer und Helferinnen bei diesem Einsatz rund 3 Stunden gebunden.

Zu einem Wasserschaden von einer besonderen Größe wurde im Laufe des Nachmittags die Fachgruppe Infrastruktur in Berlin Karow zusammen mit der freiwilligen Feuerwehr Karow zum Einsatz alarmiert. In einem Neubaugebiet hatte ein Hausmeister festgestellt, dass mehrere Keller mit rund 90.000 Liter Wasser vollgelaufen waren. Insgesamt wurden 3 Pumpen eingesetzt, um das angestaute Wasser abzupumpen. Auch hier waren die Helfer für mehrere Stunden am Einsatzort.

Im Rahmen dieser Feuerwehrbereitschaft wurden 10 technische Hilfeleistungen im Auftrag der Berliner Feuerwehr abgearbeitet. Wir danken der Berliner Feuerwehr für die tolle Zusammenarbeit.


  • Helfer beim Abstreuen der Ölspur mit den Ölbindemitteln auf einer Länge von fast 500 Metern; Einsatz für die 1. Bergungsgruppe des 1. Technischen Zuges

    Fotos: THW

  • die gesamte Straßenbreite ist abgestreut

  • Lagebesprechung mit der angeforderten Polizei

  • auch die 1. Bergungsgruppe des 2. Technischen Zuges streute eine längere Ölspur mit Ölbindemitteln ab

  • das Ölbindemittel wird gleichmäßig auf der Ölfläche mit Hilfe des Besens verteilt

  • Alarmierung mit dem Stichwort 'Bauteile' - lose Bleche am Dach erst erkunden....

  • ..... dann schließlich abgetragen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: