25.02.2019, von Andreas Wünsch, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

Flächendeckender Stromausfall legt Teile in Berlin lahm- THW- Kräfte unterstützen DB- Schaltposten mit Strom

Eine Baufirma hatte am Dienstag, Nachmittag, den 20.02.2019 in Berlin- Treptow Köpenick und Lichtenberg für ein großes Chaos gesorgt. Während Sanierungsarbeiten an einer Brücke wurden zwei 110- Kilovolt Leitungen mit je drei einzelnen armdicken Leitungen durchbohrt, so dass Teile Berlins für einen längeren Zeitraum ohne Stromversorgung dastanden.

Bilder: THW

Auch Helfer und Helferinnen des THW Ortsverbandes Berlin- Tempelhof- Schöneberg waren in die erforderlichen Unterstützungsarbeiten involviert. Die Fachgruppe Beleuchtung rückte aus, um eine elektrotechnischen Anlage der Deutschen Bahn über 20 Stunden lang mit Strom zu versorgen. Seit Dienstag Abend wurde hierfür in drei Schichten Helfer ausgetauscht. Neben dieser Anlage waren auch rund 30.000 Haushalte, zwei Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Abwasserpumpwerke ohne Stromversorgung.

Zum Beleuchten von Meldepunkten für die Bevölkerung, Fachberatung und Stromeinspeisungen waren insgesamt rund 60 THW-Kräfte aus acht Berliner Ortsverbänden im Einsatz.

Der Einsatz der Helfer aus Berlin- Tempelhof- Schöneberg war am Mittwoch Abend beendet und somit konnten die Helfer in den wohlverdienten Feierabend.


  • Bilder: THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: