14.06.2014

„Flying Fox“ in Malchin

Hartmut und Petra Bonk, BÖ

Wie in den letzten beiden Jahren wurde auch in diesem Jahr auf dem ehemaligen Gelände der Betonwerke in Malchin gemeinsam mit der Rettungshundestaffel Vier Tore e. V. des  Bundesverbandes Rettungshunde in Mecklenburg- Vorpommern  am letzten Aprilwochenende (24.04. – 27.04.2014) das dreitägige „Urban Search and Rescue“-Camp des Ortsverbandes Berlin Tempelhof-Schöneberg abgehalten.

 

Unter dem Einsatz schwerer Geräte wie dem Bohr- und Aufbrechhammer und der Betonkettensäge wurden neue Zugänge und Rettungsöffnungen in Wänden und Decken geschaffen, die im Rahmen kommender Übungen der Rettungshundestaffel weiter genutzt werden. Daneben wurden eine Wandabstützung undil verschiedene Rettungs- und Unterstützungskonstruktionen mit dem Einsatzgerüstsystem gebaut. Das Ablassen von aufgefunden Verletzten aus Höhen wurde unter anderem mit der Konstruktion einer Seilbahn geübt.

 

Unterstützung kam dieses Jahr von der Fachgruppe Infrastruktur des Ortsverbandes Berlin Tempelhof-Schöneberg, die temporäre Dusch- und Waschgelegenheiten einrichtete, sowie der Fachgruppe Logistik/Materialerhaltung des Ortsverbandes Brandenburg an der Havel, der sich um Wartung, Reparatur und Materialerhaltung der von dieser Übung sehr geforderten Ausstattung und Fahrzeuge kümmerte. Die taktische Leitung der gesamten Übung und die Sicherstellung der Funkkommunikation per TETRA-Digitalfunk erfolgten durch den Zugtrupp.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an die Rettungshundestaffel Vier Tore e. V. für die Gastfreundschaft, die Zusammenarbeit und die erneute Gelegenheit, dieses realistische Übungsgelände zu nutzen!


  • Hartmut und Petra Bonk, BÖ

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: